header

Pre-Conference Workshop

Pre-conference Workshop: 25. September 2018; 13:00-16:00 Uhr

Sehr geehrte Mitglieder der Anatomischen Gesellschaft,

wir freuen uns, auch in diesem Jahr einen Pre-Conference Workshop zum Thema „Neue Lehrkonzepte im Rahmen der anatomischen Ausbildung: Herausforderungen und Möglichkeiten“ anbieten zu können, und hoffen auf eine rege Teilnahme.

Vorschläge zu weiteren Vorträgen im Rahmen dieses Pre-Conference Workshops (in deutscher oder englischer Sprache) sind uns herzlich willkommen.

Bitte übermitteln Sie uns ihre Vorschläge über das online-System http://anatomische-gesellschaft.de/a4/openconf.php

 

Herzliche Grüße,

Markus Kipp, Björn Spittau und Andreas Wree

 

 

Neue Lehrkonzepte im Rahmen der anatomischen Ausbildung: Herausforderungen und Möglichkeiten

13:00-13:05 Begrüßung. Markus Kipp (Neuroanatomie, München)
13:05-13:20 Digitale 3D Visualisierung: Lückenschluss zwischen mikroskopischer und makroskopischer Topographie/Anatomie. Robert Mlynski, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (Rostock)
13:20-13:35 Einsatz von hochauflösender, dreidimensionaler, fokussierbarer, virtueller Mikroskopie in der anatomischen Lehre. Christoph Schmitz, Neuroanatomie (München)
13:35-13:50 Digitalisierung in der Hochschullehre - Das Nutzerverhalten und unsere ToDos. Bernhard Hirt (Tübingen)
13:50-14:05 Digitalisierung anatomischer Präparate in der Lehre: Vom Präparat über virtuelle Modelle zum 3D-Druck. Tim Clarner (Aachen)
14:05-14:20 MyMi.mobile - adaptiver individualisierter Wissenstransfer in der Mikroskopischen Anatomie. Katharina Langer-Fischer (Ulm)
  Coffee break
14:45-15:00 Mass three-dimensional printing of sub-mesoscopic structures for human embryology teaching in the class room. Alexander Rulle (Göttingen)
15:00-15:15 Post mortem computer tomography in teaching human gross anatomy. A successful integration in the undergraduate medical curriculum. Kerstin Klopries (Heidelberg)
15:15-15:30 Open Anatomical Learning Materials. Paul Gobee (Leiden)
15:30-15:45 Sonografie in der anatomischen Ausbildung. Sven Schumann (Magdeburg)
15:45-16:00 HistoDigital und Cinematic Rendering – Entwicklung und Einsatzmöglichkeiten innovativer technologischer Verfahren zur Verbesserung volumetrischer Bildgebung in Anatomie und Histologie. Michael Scholz (Erlangen)

(vorläufiges Programm, Änderungen vorbehalten, Stand: 06.09.2018)