header

Dr. rer. nat. Michael Wille

Kontakt:

Universitätsmedizin Rostock AöR 
Institut für Anatomie Rostock  
Dr. rer. nat. Michael Wille  
Gertrudenstraße 9

18057 Rostock

Tel.: +49 (0)381 - 494 8442
Fax: +49 (0)381 - 494 8402  
Raum 3.46 
E-Mail: michael.wille{bei}uni-rostock.de 

Link zur Arbeitsgruppe: Neuroproteomics/Connectomics

Forschungsschwerpunkte/Scientific profile

Proteomanalyse am Rattenhirn

Die Analyse der differenziellen Expression von Proteinen in unterschiedlichen Regionen des Gehirns der Ratte. Der Fokus liegt hier vor allem auf Proteinen, die bei der Entwicklung von neuronalen Vorläuferzellen eine Rolle spielen.

The analysis of differential expressed proteins within different regions of the rat brain. The primary focus is on proteins which play a role in the development of neuronal precursor cells.

Publikationen (Auswahl ab 2010)

Wille M, Schümann A, Wree A, Kreutzer M, Glocker MO, Mutzbauer G, Schmitt O.
The Proteome Profiles of the Cerebellum of Juvenile, Adult and Aged Rats-An Ontogenetic Study.
Int J Mol Sci. 2015 Sep 7;16(9):21454-85. doi: 10.3390/ijms160921454. PubMed 26370973

Wille M, Schümann A, Kreutzer M, Glocker MO, Wree A, Mutzbauer G, Schmitt O.
The proteome profiles of the olfactory bulb of juvenile, adult and aged rats - an ontogenetic study.
Proteome Sci. 2015 Feb 15;13:8. doi: 10.1186/s12953-014-0058-x. eCollection 2015. PubMed 25709559

Curriculum vitae

2002 Abitur am Gymnasium Johanneum, Lingen
07/2002-03/2003 Zivildienst, Lingen
10/2003 Diplomstudium Biologie an der Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg
10/2003-03/2006 Grundstudium/Vordiplom
10/2004-01/2009 Studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Biochemie Prof. Dr. Karl-Wilhelm Koch an der Universität Oldenburg
03/2006-02/2008 Hauptstudium
02/2008 Diplomarbeit in der Arbeitsgruppe Molekulare Neurobiologie/Neurochemie unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Christiane Richter-Landsberg mit dem Thema "Einfluss von oxidativem Stress auf Synuclein exprimierende Zellen glialen Ursprungs nach Lipidmodifikation der Membran"
seit 02/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Neuroembryologie Prof. Dr. Norbert Ulfig an der Universität Rostock (Fachbereich: Anatomie)