header

AG Neuroembryologie

Zusammensetzung der Arbeitsgruppe

PD Dr. rer. nat. Christian Andressen
M. Sc. Johannes Wurm, wissenschaftlicher Mitarbeiter
Frau Jana Weiss-Müller, MTA

sowie verschiedene Doktoranden, Diplomanden, cand. BSc cand MSc

z. Zt.:

Frau Irina Ort (Zahnmedizin)
Maximilia Eggert (Humanmedizin)
Tabea Dehnert (Humanmedizin)
Johannes Reimann (Humanmedizin)

ehemalige Mitarbeiter der letzten Jahre:

Dr. rer. nat Claudia Engel, jetzt Bremerhaven
Hanna Sänger BSc Biologie, jetzt Universität Mainz
Maximilian Borgmeyer, BSc. Biologie, jetzt Universitätsklinikum Eppendorf , Hamburg
Marie Weissleder, BSc, jetzt Universität Münster
Mandy Kleinsorge, BSc. Medizinische Biotechnologie, jetzt Kings College, London
Dajana Buttler, Dipl. Biologin, Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie

Forschungsprofil/Scientific profile

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Charakterisierung und Analyse von Mechanismen zur Entwicklung des Zentralnervensystems mit Methoden der Histo-und Zytologie sowie der Zell- und Molekularbiologie. Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet von

a) deskriptiven Untersuchungen zur Normalentwicklung des Zentralnervensystems des Menschen, hier insbesondere im Bereich des Vorderhirns

b) funktionellen und experimentellen „in vitro“-Untersuchungen zu Mechanismen der ortstypischen Spezifizierung von striatalen Nervenzellen unter Verwendung von induzierten pluripotenten Stammzellen (iPS) des Menschen sowie neuraler Stammzellen der Ratte

Apparative Ausstattung und Methodenspektrum

• Immunhisto- und cytochemie
• Zellkultur
• western blot
• 2-D-Gelelektrophorese
• MACS (Magnetic Activated Cell Sorting)
• Immunfluoreszenz und konfokale Laserscanning Mikroskopie

Promotionsthemen/Themen zu Abschlussarbeiten

Aktuelle Promotionsthemen sowie Themen zu Abschlussarbeiten für Studierende der Medizinischen Biotechnologie sowie der Biologie (BSc, MSc):

- morphologische Untersuchungen zur gerichteten Differenzierung von iPS Zellen in Projektionsneurone des Striatums („medium sized spiny neurons“) unter Verwendung der „laser scanning microscopy“.

- experimentelle Untersuchungen in der Zellkultur zur gerichteten Differenzierung von iPS Zellen in Projektionsneurone des Striatums („medium sized spiny neurons“) unter Verwendung magnet-aktivierten Zellsortierung sowie der „laser dissection microscopy“.

- molekularbiologische Untersuchungen zu Signalwegen für eine gerichtete Differenzierung von iPS Zellen in Projektionsneurone des Striatums („medium sized spiny neurons“) unter Verwendung 1 und 2 dimensionaler elektrophoretischer Untersuchungen.

Zusammenarbeiten

• Prof. Ken Ashwell, Universit of New South Wales, Sidney, AUS

• Fa. Neuroproof, Warnemünde

Ansprechpartner

PD Dr. Chr. Andressen 
Privatdozent

Tel.: +49 (0)381 - 494 8406  
Raum: 3.49  
E-Mail: christian.andressen(at)med.uni-rostock.de